Otto-Kühne-Schule | zur Startseite

Aktuelles

Teilen |
Weiterführende Infos


Projekte
Bildergalerie

Chorkonzert am 15. März mit Chören und Orchester des Päda

Gabriel Fauré: Requiem, op. 48 (1888) für gemischten Chor, Solisten und Orchester
sowie Werke von John Rutter u. a.

Am Sonntag, dem 15. März, wird in der Marienkirche, Burgstraße, um 17.00 Uhr ein Passionskonzert stattfinden. Dort werden sich Chöre und Orchester des Päda der Öffentlichkeit präsentieren.

Im Mittelpunkt des Konzertes steht das Requiem von Gabriel Fauré, das der Oberstufenchor in voller Länge aufführen wird. Solisten sind Paula Wirz (Jg. 10), Sopran und Felix Lohmann (Abi 14), Bariton. Begleitet wird der Chor von fortgeschrittenen Mitgliedern des Orchesters und einigen Gastmusikern.

Außerdem werden sowohl der Mittelstufenchor als auch der Unterstufenchor Musik zur Passionszeit beitragen.

Die Dauer des Konzertes wird etwa eine Stunde betragen, der Eintritt ist frei, aber eine Spende erbeten.

 

 

Kampf gegen Blutkrebs

Wie Nour erhält alle 16 Minuten ein Mensch in Deutschland die Diagnose Blutkrebs. Die einzige Hilfe ist eine Stammzellenspende. Leider findet zurzeit aber jeder fünfte Patient keinen passenden Spender. Aus diesem Grund hat die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) gemeinsam mit dem PÄDA eine Typisierungsaktion für Schülerinnen und Schüler der Q2 geplant.

Am Freitag, den 6. März, können die Schülerinnen und Schüler in der dritten Schulstunde bei einem Infovortrag der DKMS in der Aula zunächst alle möglichen Fragen rund um die Stammzellenspende klären. Direkt im Anschluss findet die eigentliche Registrierung statt, bei der die Schülerinnen und Schüler durch einen Wangenabstrich in die Datei aufgenommen werden können.

Doch neben den potentiellen Stammzellenspendern ist die Finanzierung der DKMS ebenso wichtig. Jede Typisierung kostet 50€. Da die DKMS eine gemeinnützige Organisation ist, ist sie auch auf Geldspenden von Privatpersonen und Unternehmen angewiesen. Die DKMS hat für die Aktion am PÄDA ein Spendenkonto eingerichtet:

DKMS SPENDENKONTO

IBAN DE54641500200001689396

BIC SOLADES1TUB

Kreissparkasse Tübingen

Aktionskürzel BIZ 099 (bitte unbedingt angeben)

Weitere Informationen können Sie dem Flugblatt entnehmen oder auf der Homepage www.dkms.de finden. Bei Fragen können Sie sich gerne an Herrn Hof wenden.

Campustag an der DSHS Köln

Habt ihr Lust Sport zu studieren an der renommierten Deutschen Sporthochschule Köln? - Dann geht zum Campustag.

Dieses Angebot richtet sich insbesondere an die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 12. Sie haben im Rahmen des Campustages die Möglichkeit, Informationen zu den Bachelor- und Lehramtsstudiengängen der Deutschen Sporthochschule Köln, dem Bewerbungsverfahren und den anschließenden Berufsperspektiven zu erhalten.


Die Informationen werden in Themen-Blöcken von den Lehrkräften aus den verschiedenen Studiengängen und Fachrichtungen zu den Studiengängen gegeben. Ergänzt wird dieses Angebot durch Vorträge der MitarbeiterInnen des Career Services, die Informationen zu potenziellen Berufsfeldern geben, der Workshopreihe „Forschung zum Anfassen”, in der alle TeilnehmernInnen erste Einblicke in sportwissenschaftliche Forschungsfelder erhalten können, und einem Vortrag zur Studienfinanzierung. Natürlich können die TeilnehmerInnen auch weitere Vorträge z.B. zu den Themen Frauen im Berufsfeld Sport, Studieren/ Praktika im Ausland oder der Sporteignungsprüfung besuchen. Des weiteren wird es verschiedene praktische Veranstaltungen zum Mitmachen geben.

Interesse? Dann melde dich direkt an unter:

https://www.dshs-koeln.de/campustag_anmeldung/

Weitere Informationen findet ihr über den Flyer zum Campustag unter:

https://www.dshs-koeln.de/fileadmin/redaktion/Studium/Studieneinstieg/Beratungsveranstaltungen/Campustag_Flyer.pdf

Bei Fragen könnt ihr euch natürlich auch an mich wenden.

Sportliche Grüße

M. Oberlader

Theaterproduktion Oberstufe 2015

Theaterproduktion 2010

Ende Mai wird die Theater-AG der Oberstufe unter Leitung von Frau Wackertapp eine Eigenproduktion auf die Bühne bringen. In Anlehnung an ein bekanntes Jugendbuch  werden gruppendynamische Prozesse thematisiert, die zu gefährlichem Schwarz-Weiß-Denken führen, zu Ausgrenzung und schließlich zu offener Gewalt. Aber auch das Machtstreben einzelner Führerfiguren und Konkurrenz unter den jugendlichen Schülerinnen einer 10. Klasse spielen eine Rolle.


Ein Jahr lang haben sich die Schülerinnen der Theater-AG mit dem Stoff auseinander gesetzt, Figuren erfunden und mögliche Verhaltensweisen spielerisch erprobt. Das Ziel war, ohne auf Klischees zurückzugreifen, die Entstehungsbedingungen von Opportunismus, Mobbing und Gewalt zu zeigen sowie Gruppen- und Persönlichkeitsstrukturen und gesellschaftliche wie familiäre Verhältnisse sichtbar zu machen, die Mitläufertum oder gar Gewaltbereitschaft „im Kleinen“ begünstigen können.

Angst, so war die immer wieder deutlich werdende Erfahrung bei den Proben, Angst kann nicht das Klima sein, in dem ein Mensch einfach er selbst sein kann und wird, sei es Angst vor Leistungsversagen oder vor der Macht einer Gruppe. Mut und Zivilcourage entstehen nur, wenn Menschen stark und schwach sein dürfen und gelernt haben, für ihre Meinung und für andere einzutreten oder sich abseits des Mainstreams zu bewegen.

Titel und genauen Aufführungstermin entnehmen Sie bitte den weiteren Ankündigungen (Homepage, Plakate, Pressemitteilung).

Deuster-Literaturpreis 2015

Ausschreibung

Zum 23. Mal am Päda

Einreichen der Beiträge bei Herrn Schröder oder Frau Nolte (bzw. im Lehrerzimmer) bis spätestens Montag, den 20. April 2015.
Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler des PÄDA.


Teilnahmebedingungen

Ihr könnt wie immer schreiben, wie und was ihr wollt:

•    Geschichten (Märchen, Kurzgeschichten, Erzählungen, Romane)
•    Dialoge (Szenen, Hörspiele, Theaterstücke, Filmdrehbücher)
•    Gedichte

Wichtig ist, dass eure Texte etwas mit eurer Welt und eurem Leben zu tun haben. In diese Welt hinein gehören die Vergangenheit und die Zukunft ebenso wie eure Träume, Wünsche und Phantasien.
Wenn ihr weitere Fragen habt, fragt im Deutschunterricht nach oder wendet euch direkt an Herrn Schröder oder Frau Nolte.

Chor-Projekt Paeda Vocale 2015

Wer hat Lust mitzusingen?

Michael Porr, ehemaliger Schüler des Pädas und inzwischen Kirchenmusiker an der renommierten Bielert Kirche in Leverkusen-Opladen sowie Leiter des Leverkusener Bach-Chores, hat sich auch als Komponist einen Namen gemacht. Vor einigen Wochen schickte er mir eine CD mit einigen seiner neuesten Werke. Darunter befindet sich auch ein Requiem. Dieses im Charakter tröstliche Stück zeichnet sich durch wunderbare Melodien und eine für die heutige Zeit eher untypische, für die Ohren ausgesprochen angenehm zu hörende Harmonik aus und ist für die Besetzung Sopran, Alt, Chor, Streichorchester mit Harfe und Cello-Solo geschrieben.
Ich war so begeistert, dass ich Michael angerufen und eine Doppelaufführung im März 2015 als Bonner Erstaufführung vorgeschlagen habe. Daraufhin hat er spontan seine Mitwirkung im Bass zugesagt.

Die Termine sind: Sa, 07.03.2015, um 18.00 Uhr in der Erlöserkirche und So, 08.03.2015, um 17.00 Uhr in St. Marien, Burgstraße

Wir wollen unseren Kammerchor für dieses Projekt um einige Stimmen, vorzugsweise im Sopran und in den Männerstimmen, zu verstärken. Als zusätzliches Werk werden wir von J.S.Bach das Magnificat ins Programm aufnehmen.
 
Weitere Informationen über wolf.kuster [at] ish.de

Herzlich willkommen!
Wolf Kuster

Kammercor Paeda vocale

Profilkurs Sportjournalismus

für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen EF/Q1/Q2

Innerhalb dieses Profilkurses lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgende Inhalte kennen:

  • Die Medienlandschaft in Deutschland
  • Grundlagen Journalismus und journalistische Darstellungsformen
  • Journalismus in der Praxis: Schwerpunkt Print
  • Sport in Hörfunk und Fernsehen
  • Redaktionskonferenzen im Free-TV
  • Sport im Online- und Agenturbereich
  • Marketing und Sportsponsoring / Sportbusiness
  • „Modernes Heldentum im Sport – die Kehrseite(n) der Medaille?“

Sport und Medien sind untrennbar miteinander verbunden.

Der Sport braucht die Medien, um sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren (Olympische Spiele, Welt- und Europameisterschaften in allen Disziplinen, Champions und Euro League etc.) – und die Medien benötigen den Sport, um hohe Auflagen oder Zuschauerzahlen („Quote“) zu erreichen.

Somit spielt Sportberichterstattung in den Medien eine wichtige Rolle: von der Tagespresse über TV und Hörfunk bis hin zu zahlreichen spezifischen Sportfachmagazinen und Internetseiten.


Der zeitliche Ablauf im von mir geleiteten Kurs richtet sich nach den jeweiligen Anforderungen; es ist keine regelmäßige wöchentliche Sitzung geplant, da u.a. auch Blockseminartage außerhalb des regulären Unterrichts vorgesehen sind.

In der Regel findet die AG jedoch montags von 16.00-17.30h statt. Die Bedürfnisse der Kursteilnehmer/-innen werden jedoch berücksichtigt.

Im Kurs lest ihr umfangreiche Artikel, verfasst unter Anleitung selbstständig Artikel, sprecht Live-Kommentare, führt Interviews, steht vor der Kamera, besucht eine Sportredaktion, den Sportinformationsdienst sowie Live-Spiele (z.B. Fußball-Bundesliga I und II, Telekom Baskets, Kölner Eishockey Club) und…. schließt den Kurs mit einer Dokumentation ab, die

1.  ein  Portfolio zu einem selbst gewählten Thema  und

2.  eine PowerPoint-Präsentation zu einer vorgegebenen Thematik umfasst.

Nach erfolgreichem Abschluss erhaltet ihr dann ein - speziell für diesen Kurs entwickeltes  - Zertifikat über die Teilnahme am Projektkurs Sportjournalismus.

Weitere Infos erhaltet ihr jederzeit gerne von mir.

Der Kurs umfasst insgesamt 100 Unterrichtsstunden von August bis zum Halbjahresende im Januar 2015.

Der Teilnahmebeitrag hängt letztlich ab von der genauen Teilnehmerzahl, evtl. notwendige Ticket-/Fahrtkosten können je nach Gruppengröße zusätzlich entstehen. Genauere Informationen dazu erhaltet ihr auch beim ersten Treffen am Samstag, d. 30.08.2014 in der 1. großen Pause um 9.20h vor dem Lehrerzimmer.

Die ersten sechs Anmeldungen erhalten von mir jeweils eine Freikarte für das öffentliche Training unserer Weltmeistermannschaft vor dem Klassiker und der Finalrevanche gegen Argentinien am 3.9. 2014 in Düsseldorf.

Das öffentliche Training findet statt am Montag, d. 1.9. um 17.00h in der Esprit-Arena Düsseldorf.

Ein Teilnehmer des 1. Kurses im Jahr 2011, Max Zielke, studiert jetzt Sportjournalismus in München und hat den SAT1-Wettbewerb gewonnen, der ihm ermöglichte, als Fanreporter vier Wochen von der WM in Brasilien zu berichten.

Wer weiß, vielleicht eifert ihr ihm in ein paar Jahren nach…

Ich freue mich auf Euer Interesse!


Willibert Königs

(Staatl.gepr. Diplom-Sportjournalist, IST-Diplom 2010)


Anmeldung