Otto-Kühne-Schule | zur Startseite

Aktuelles

Weiterführende Infos


Projekte
Bildergalerie

Tag der offenen Tür 2017

Zu unserem Tag der offenen Tür laden wir alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie ihre Familien ganz herzlich ein. Er findet am Samstag, dem 30. September 2017 zwischen 8.30 Uhr und 12.30 Uhr statt. Machen Sie sich mit unseren Räumlichkeiten vertraut und schauen Sie in den Unterricht hinein. Jüngere Kinder betreuen wir gern für Sie, so dass Sie sich in aller Ruhe einen Eindruck von unserer Schule verschaffen können.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Veranstaltungen.

Weitere Informationen zur 5. Klasse finden Sie hier.

Wenn Sie sich für unsere gymnasiale Oberstufe interessieren, werden Sie hier fündig.

Comeback des Pädanten

Der Pädant wird wieder neu aufgelegt. Daher sucht das Redaktionsteam unserer Schülerzeitung Teammitglieder. Die Aufgaben in unserer Redaktion sind sehr vielfältig. Schülerinnen und Schüler, die Interesse haben, kommen doch bitte zu unserer Sitzung im Redaktionsraum N2.7 am Freitag, dem 22.9.17. Wir sind auch erreichbar unter paedant.redaktion [at] gmail.com

basket@school – Telekom Baskets Bonn gehen aufs Wasser

Der RVPG und das Päda bekommen „großen“ Besuch: Sechs Spieler des aktuellen Bundesligateams der Telekom Baskets werden am Montag, dem 11. September, um 14:15 Uhr zum Verein kommen. Die Spieler (Josh Mayo, Ron Curry, TJ DiLeo, Yorman Polas Bartolo, Julian Jasinski, Alexander Möller) werden gemeinsam mit uns aufs Wasser gehen. Nach Möglichkeit wollen wir für jeden Spieler ein eigenes Boot auf's Wasser setzen: Das heißt, wir benötigen zahlreiche Unterstützung!

Zur Erinnerung an diese tolle Veranstaltung erhalten die Teilnehmer ein Baskets-T-Shirt und Autogramme der anwesenden Spieler.

Nach der gemeinsamen Rudereinheit, können die Päda-Schüler auf dem Schulhof (alternativ: in der Sporthalle) ihr Talent am Basketball unter Beweis stellen.

Der Besuch findet im Zusammenhang mit dem Programm baskets@school statt.

Wir freuen uns auf Eure zahlreiche Teilnahme am 11.09. ab 14:00 am Bootshaus!

Faire Woche 2017 – fair goes school - Fairer Handel schafft Perspektiven

Vom 15.-29. September dreht sich bundesweit vieles rund um den Fairen Handel. Das Motto der Fairen Wochen lautet: Fairer Handel schafft Perspektiven! Und zwar in viele: Für die Produzenten und ihre Familien schafft er Zukunftsperspektiven und als internationale Bewegung zeigt er Wege auf, wie gesellschaftlicher Wandel und partnerschaftliche Beziehungen aussehen können. Denn rund 2,5 Millionen Frauen, Männern und Kindern ermöglicht er ein menschen-würdiges Leben und gibt so ein Beispiel, dass Handelsbeziehungen gerechter gestaltet werden können. Den Menschen hier zeigt der Faire Handel die Auswirkungen der Globalisierung und gibt ihnen mit ihrer Kaufentscheidung die Möglichkeit, Zeichen für eine gerechtere Welt zu setzen.


Auch an der Otto-Kühne-Schule wird der faire Handel ein Thema sein. Im Unterricht wir auch außerunterrichtlich: manche Klassen greifen das Thema im Erdkunde, Politik, Religion- oder Ethik auf. So werden sich Oberstufenschüler der Frage stellen, wie Geld sinnvoll in Menschen und für deren Entwicklungschancen investiert werden kann (s.u.)  Andere lernen bei einem  faires Klassenfrühstück („Weil tut ist, gut schmeckt und gut(es) tut“!), wo und wie sie selbst durch ihr Essen Einfluss nehmen auf den Fairen Handel und alle können allein oder als Klasse die Ausstellung „Wir haben den Hunger satt“ zum Thema Hunger und Welternährung besuchen, die vom 18.08.-29.09. 2017 im Selbstlernzentrum MIZE ausgestellt ist und sich mit dem Impulsen zu Themen wie Wasser, … auseinandersetzen.

Schluss mit Hunger! Eine Ausstellung zum Thema „Hunger und Ernährung“ 

Von Dienstag 19.09. – Freitag, 29.09.2017 im MIZE Otto-Kühne-Schule, 53 173 Bonn

Die Fähigkeit, mit Blick auf die ganze Welt zu handeln, ist uns keineswegs angeboren. Weltoffenheit, die Mitmenschen zu achten und sich in sie hineinzuversetzen, der sorgsame Umgang mit Ressourcen und der Umwelt – dies muss jeder Einzelne lernen, von klein auf.

Mit der Wanderausstellung „Schluss mit Hunger!“ samt didaktischem Begleitmaterial will die WELTHUNGERHILFE Schüler Innen neugierig machen auf die Eine Welt, und wir möchten sie mit dem Thema Hunger in Berührung bringen: Wieso hungert noch immer jeder neunte Mensch weltweit? Welche Mitverantwortung für die Ursachen von Hunger und Armut tragen wir? Wie können wir ermutigt und befähigt werden, uns für eine gerechtere Welt einzusetzen? Das Thema ‚Ernährung der Weltbevölkerung‘ ist gesellschaftspolitisch hochaktuell. Der sorgsame Umgang mit Ressourcen ist eine zentrale Aufgabe für uns alle, ebenso wie Bildung im Sinne Nachhaltiger Entwicklung/Globalen Lernens systematisch an unseren Kitas, Schulen und Hochschulen zu verankern. Aus dem Vorwort zur Ausstellung von Bärbel Dieckmann Präsidentin der Welthungerhilfe

In Menschen investieren - Informationen über faire Kredite in Entwicklungsländern und eine sozial verantwortliche Geldanlage

Mittwoch, 27.September 2017 - 11:30 h – 13:05 h - Im MIZE Otto-Kühne-Schule 53 173 Bonn

Oikocredit - Soziale Geldanlage mit weltweiter Wirkung?

Oikocredit ist eine der ältesten Organisationen für ethisches Investment. Christliche Werte prägen die Kreditgenossenschaft seit ihrer Gründung durch den Ökumenischen Rat der Kirchen vor über 40 Jahren. Seither vergibt Oikocredit Darlehen zu fairen Konditionen in Afrika, Asien, Lateinamerika und Mittel- und Osteuropa. Etwa 80 Prozent des verliehenen Kapitals geht an Mikrofinanzinstitutionen, die das Geld als Kleinkredite an benachteiligte Menschen weitergeben. Die Geldanlage bei Oikocredit finanziert die Geschäftsfrau auf den Philippinen genauso wie die bio-faire Kaffeegenossenschaft in Costa Rica. Nach dem Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“ können Menschen, die sonst keinen Kredit bekommen würden, sich eine Existenz aufbauen und diese sichern. Diskutiert mit uns!

Fair geht vor - Joachim Schick (Lehrer der Otto-Kühne-Schule)