Otto-Kühne-Schule | zur Startseite

Aktuelles

Teilen |
Weiterführende Infos


Projekte
Bildergalerie

Feuer und Flamme

Ein Eigenproduktion der Theater-AG der Oberstufe

Aufführungen am:

Donnerstag, 28.5.15 Premiere
Freitag, 29.5.15, Samstag, 30.5.15
jeweils 19.30Uhr in der Aula

Gruppendynamik, die aus dem Ruder läuft, Mobbing und Gewalt sind die Themen, mit denen sich die diesjährige Theatergruppe der Klassen 9 bis 11 beschäftigt hat. Ein Schulprojekt verselbstständigt sich und die Klassenmitglieder geraten in einen gefährlichen Sog aus Machtgefühlen und Unterwerfung unter Führerfiguren, in denen Andersdenkende keinen Platz mehr haben.

Das Stück ist aus Improvisationen entwickelt worden und enthält ausschließlich Dialoge, die die Schauspielerinnen selbst verfasst haben. Musik und Choreografien unterstützen die Szenen emotional und symbolisch.

Geeignet für die Klassen 5 bis 12.



Karten:

In der Pausenhalle in der Woche nach Pfingsten ( Di, 26.5- Sa,30.5.) in den großen Pausen.

Die Theater-AG der Klassen 7 und 8 unter Leitung von Simona Deistler präsentiert

REICH und SCHÖN  (Eva Vieth)

„Du bist nicht reich, du bist nicht schön – was willst du hier.“

Mit diesem Satz beginnt das Stück, das auf teils satirische, teils tragikomische, oft aber schockierend realistische Weise die Frage nach den richtigen Werten stellt.

X steht auf der Brücke und will hinunterspringen. X, das steht für alles, was nicht sein darf: die Einsamkeit, die Wut, das Besäufnis, das Unsichtbare. X ist weder reich noch schön. Wie es einem solchen X ergeht, zeigt das Stück bis zum bitteren Ende. Oder wäre es ein Wunder, wenn das gar nicht das Ende wäre?

Dieses Stück wurde im Schuljahr 2009/2010 von den Schülerinnen und Schülern eines Literaturkurses der Klasse 12 eines Solinger Gymnasiums unter Leitung von Eva Vieth entwickelt.


Zu Beginn der Probenarbeiten unserer Theater AG der Klassen 7 und 8 gab es zwar auch einzelne Bedenken, ob dieses von Oberstufenschülern geschriebene Stück thematisch vielleicht doch noch nicht so ganz passend für diese Altersgruppe sein könnte, aber die Begeisterung für die teilweise zwar sehr „explizite“, aber doch – oder gerade deswegen - auch sehr jugendnahe und realistische Sprache dieses Stückes „von Schülern für Schüler“ überwog dann doch. Außerdem machten die zahlreichen witzig, frech bis respektlos wirkenden, aber auch nachdenklich stimmenden Szenen aus dem (Schul-)Alltag von Jugendlichen großen Spaß zu proben.

Die Theater AG der Klassen 7 und 8 präsentiert zum Abschluss dieses Schuljahres nun also „Reich und Schön“ am Mittwoch, 10. Juni 2015 (Premiere) und am Donnerstag, 11. Juni 2015 jeweils um 19 Uhr in der Aula des  PÄDA.

Das Stück  wurde sehr reduziert inszeniert, d.h. auf Kulissen wird weitgehend verzichtet, und Requisiten werden ebenfalls nur spärlich eingesetzt. Es gibt zwei Hauptspielorte – „vorn“, auf der Bühne, wo die erzählte Handlung stattfindet, und „seitlich hinter“ den Zuschauern, wo X auf einer hohen Brückenbrüstung über einem Fluss steht und der Dialog zwischen X, Engel und Teufel stattfindet.

Der Eintritt ist frei! Wir bitten aber im Anschluss um eine angemessene Spende.

Wegen der begrenzten Sitzplätze ist eine vorherige Platzreservierung notwendig . Diese wird am 8. und 9. Juni  jeweils in den großen Pausen vor dem Lehrerzimmer möglich sein.

Die Besetzung:

Rita, Schleppenträgerin: Marcia Roth (8b)
Stella, Zicke, Freundin des Sportasses: Freya v. Uslar (8a)
Cindy, Zicke mit Handtäschchen: Vanessa Bernt (7c)
Carmen, Schlampe:
Emma Karitzky (8b)
Cordula, Waldorfschülerin, neu: Nadja Dummer (8b)
David, Supersportler: Emilian Popp (7b)
Big Mac, Junge mit Gewichtsproblemen: Joe Fischer (8c)
Chiller, heißt eigentlich Jamal: Nina Schneider (8b)
Ferdinant, nicht viel im Kopf, aber viel Geld: Vincent Privat (7b)
Sophia, sehr klug, sehr ängstlich: Citlali Herrera Brincker (8a)
Anna, schüchtern, aber schlau: Lucca Mölle (8b)
Markus, sehr zurückgezogen, sehr kritisch: Jonah Kramarczyk (7c)
Deutschlehrer: Lina Kimmel (8c)
Sportlehrerin: Nadja Dummer
Referendarin: Lucca Mölle
Hausmeister: Jonah Kramarczyk
Putzfrau: Emma Karitzky
Verkäuferin: Lina Kimmel
Fotografin: Nina Schneider
X, will Selbstmord begehen:
Citlali Herrera Brincker
Engel, versucht, X vom Selbstmord abzuhalten: Freya v. Uslar
Teufel, versucht, X zum Selbstmord zu überreden: Max Hespe (7b)
Die Tüte aus dem Publikum: Simona Deistler

Regie: Simona Deistler


 

Simona Deistler, April 2015

 

 

Plakat: Antonia Wachendorff (EF)
Übersicht Veranstaltungsorte
Zeitplan (Änderungen vorbehalten)

Musische Nacht am Päda

Samstag, 13. Juni 2015, ab 17.30 Uhr

Das PÄDA wird am 13. Juni, eine Woche vor der Abi-Entlassung und zwei Wochen vor Schuljahrsende, eine Musische Nacht am PÄDA veranstalten.

Das Konzept bietet – ähnlich der schon seit Jahren bekannten und beliebten Nacht-Konzepte in großen Städten wie etwa Köln, Dortmund, Koblenz und anderen – ein offenes Nebeneinander kultureller Darbietungen von begrenztem zeitlichem Umfang. Dem einen oder anderen ist dieses Konzept möglicherweise unter den Begriffen „Museumsnacht“ oder „Theaternacht“ bekannt.

Bezogen auf das PÄDA heißt das, dass an mehreren Orten in unserem Schulgebäude zugleich die gesamte Bandbreite des musischen Schaffens an unserer Schule der Öffentlichkeit präsentiert werden soll.

Bislang ist Folgendes in Planung:


Die Darbietungen und Präsentationen starten um 17.30 Uhr und dauern bis 20.30 Uhr. Es wird fünf Bühnen geben, auf denen sich verschiedene „musische“ Schwerpunkte präsentieren:

  1. Die Aula mit Orchester, Tanz AG und Theater AG der Unterstufe
  2. Der Musikraum A mit Mittelstufentheater und Obertufentheater (kleine Szenen, Fotowand)
  3. Die Mensa mit Unterstufenchor und Mittelstufenchor
  4. Die Tonwerkstatt mit Lesungen der Literaturkurse
  5. Das MIZE mit Lesungen der Deutsterpreisträger
  • Darüberhinaus soll das MIZE offenstehen für Ausstellung von Produkten aus den Literaturkursen sowie Videomitschnitten aus dem Kunstunterricht und dem Literaturunterricht der vergangenen Jahre sowie Videoaufnahmen von Theater- und Konzertaufführungen.
  • Auf den Fluren und in der Pausenhalle wird eine Ausstellung von Ergebnissen aus dem Kunstunterricht zu sehen sein.
  • Die Holzwerkstatt und die Metallwerkstatt werden zu besichtigen sein.
  • Außerdem wird Kunstlehrer Kili Siefart einen Vortrag zum Kunstunterricht am PÄDA halten.

Der Zeitraum zwischen 17.30 Uhr und 20.30 Uhr wird im 30-Minuten-Takt unterteilt. Jede Darbietung wird maximal 20 Minuten dauern und mehrmals am Abend – bis zu dreimal – wiederholt, sodass für die Besucher, aber auch für die Mitwirkenden die Möglichkeit besteht, jeweils zur halben Stunde den Ort zu wechseln und sich sein individuelles Programm des Abends zusammenzustellen. Man kann also verschiedene Veranstaltungen besuchen, zwischendurch pausieren, durch die Ausstellung oder die Werkstätten wandern oder gar eine Performance zweimal sehen.

Den Abschluss bildet eine zentrale Veranstaltung um 20.30 Uhr, die bei gutem Wetter auf dem Pausenhof, bei schlechtem Wetter in der Aula stattfindet, und in der die Kunstpreise und der Musikpreis verliehen werden.

Die Auftrittsräume werden so bestuhlt sein, dass es für einige Personen die Möglichkeit gibt, auf Stühlen Platz zu nehmen. Daneben soll es aber auch (etwa in der Aula) eine große Zahl von Stehplätzen und auch die Möglichkeit geben, auf dem Boden zu sitzen, um gegebenenfalls ein größeres Auditorium zuzulassen und auch eine zwanglosere Atmosphäre in der Art eines sogenannten „Wandelkonzertes“ zu erzeugen.

Im Anschluss an diese Musische Nacht am PÄDA und teilweise schon zeitgleich beginnend soll der Abend in Form eines gemütlichen Beisammenseins ausklingen, im Jahresplan als Päda-Fest angekündigt. Dazu wird es nach bewährter Art ein Festzelt auf dem Schulhof geben sowie kleine Speisen und Getränke vor dem Hauptportal und in der Cafeteria.

PÄDA nimmt an großen Sportabzeichenwettbewerben teil

Preise von bis zu 10.000 Euro erwarten die Gewinner


Das PÄDA nimmt 2015 zum ersten Mal am großen Sportabzeichenwettbewerb der Sparkassenfinanzgruppe teil. Darüberhinaus gehen wir auch beim zweiten Wettbewerb in dieser Kategorie, der vom Deutschen Landessportbund veranstaltet wird, an den Start. Ziel ist es, möglichst viele Schülerinnen und Schüler zum Deutschen Sportabzeichen zu bringen. Dabei werden die Schulen mit dem höchsten Prozentsatz an geschafften Sportabzeichen prämiert. Dieses kann in Gold, Silber und Bronze erworben werden. Der Wettbewerb geht über alle Jahrgangsstufen hinweg und ist somit der größte seiner Art. Um das große Ziel zu erreichen, bitte ich alle Eltern mit ihren Kindern zu trainieren.


Weitere Infos unter:
https://www.sportabzeichen-wettbewerb.de
http://www.lsb-nrw.de/lsb-nrw/sportabzeichen/wettbewerbe-2015/

Auf ein erfolgreiches Abschneiden.

Sportliche Grüße
M. Oberlader
 

Mit Herz & Faden

16 Schülerinnen unserer Schule waren anlässlich der Aktion Schüler helfen Leben am 13. Mai im Atelier Stich & Farben, um an der Aktion 'Mit Herz & Faden' teilzunehmen und waren sehr fleißig. Gegen 19 Uhr hatten alle Beteiligten die 100-Herzen-Marke erreicht! Die Mädchen werden die Stoffanhänger am Mo, Di und Mi, jeweils von 16-18 Uhr im Atelier Stich & Farben in der Turmstraße 3 zugunsten von 'Schüler Helfen Leben' verkaufen. 

Weitere Infos zu der Aktion finden Sie auf der Homepage www.stichundfarben.de oder auf Facebook.


 

 

Projekttage am Päda

Auf Initiative der Schülervertretung wird es an den Schulvormittagen des 24. und 25. Juni 2015 seit langem erstmals wieder Projekttage für die Schüler aller Jahrgangsstufen an der Otto-Kühne-Schule geben.

In Kleingruppen soll den Schülern eine interessengeleitete, nach Möglichkeit jahrgangsübergreifende und interdisziplinäre Beschäftigung mit vielfältigen Themen ermöglicht werden. Das Ziel der Projekttage ist es, zu zeigen, dass das Päda mehr als das theoretische Lernen im Unterricht bietet und auch auf anderen Ebenen Erfolg haben und Spaß machen kann.

Um den Schülern ein breites Angebot an Projektthemen anbieten zu können und um sicherzustellen, dass eine maximale Gruppengröße von 20 Personen nicht überschritten wird, ist das Zustandekommen von möglichst vielen interessanten Kleingruppen erstrebenswert. Dies kann jedoch nicht ausschließlich von Mitglieder des Lehrerkollegiums geleistet werden, daher bitten wir um Unterstützung durch alle am Päda engagierten Gruppen wie Eltern, Ehemalige oder engagierte Schüler.

Aus diesem Grund würden wir uns über das Engagement von vielen Eltern freuen! Fragen, Ideen oder Rückmeldungen können Sie gerne über unsere Email Adresse, projekttage@paeda.de, an uns richten, über die Sie neben dem Sekretariat auch weitere Informationen erhalten können.

Wir freuen uns über viel Engagement und auf zwei erfolgreiche Projekttage!

Das Organisationsteam der Projekttage

Campustag an der DSHS Köln

Habt ihr Lust Sport zu studieren an der renommierten Deutschen Sporthochschule Köln? - Dann geht zum Campustag am 13. Juni 2015.

Dieses Angebot richtet sich insbesondere an die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 12. Sie haben im Rahmen des Campustages die Möglichkeit, Informationen zu den Bachelor- und Lehramtsstudiengängen der Deutschen Sporthochschule Köln, dem Bewerbungsverfahren und den anschließenden Berufsperspektiven zu erhalten.

Die Informationen werden in Themen-Blöcken von den Lehrkräften aus den verschiedenen Studiengängen und Fachrichtungen zu den Studiengängen gegeben. Ergänzt wird dieses Angebot durch Vorträge der MitarbeiterInnen des Career Services, die Informationen zu potenziellen Berufsfeldern geben, der Workshopreihe „Forschung zum Anfassen”, in der alle TeilnehmernInnen erste Einblicke in sportwissenschaftliche Forschungsfelder erhalten können, und einem Vortrag zur Studienfinanzierung.


Natürlich können die TeilnehmerInnen auch weitere Vorträge z.B. zu den Themen Frauen im Berufsfeld Sport, Studieren/ Praktika im Ausland oder der Sporteignungsprüfung besuchen. Des weiteren wird es verschiedene praktische Veranstaltungen zum Mitmachen geben.

Interesse? Dann melde dich direkt an unter:


https://www.dshs-koeln.de/campustag_anmeldung/

Weitere Informationen findet ihr über den Flyer zum Campustag unter:

https://www.dshs-koeln.de/fileadmin/redaktion/Studium/Studieneinstieg/Beratungsveranstaltungen/Campustag_Flyer.pdf

Bei Fragen könnt ihr euch natürlich auch an mich wenden.

Sportliche Grüße

M. Oberlader