Home » Unterricht » Mittelstufe

Mittelstufe (Klassen 7 bis 9)

Nach der Erprobungsstufe am Ende der Klasse 6 findet für die Schülerinnen und Schüler der Wechsel in die Mittelstufe statt. Zu Beginn der Klasse 7 wechseln in der Regel die Lehrer der Kernfächer. Um einen sanften Übergang zu ermöglichen, begleiten die Klassenlehrer ihre Klassen noch bis zum Ende des 7. Schuljahres als Fachlehrer, geben aber die Klassenlehrertätigkeit an einen anderen Kernfachlehrer zum Halbjahr ab. Teil dieses Konzeptes ist es auch, dass die Klassenlehrer der Erprobungsstufe ihre Klassen zu der am Anfang des 7. Schuljahres stattfindenden 12-tägigen Spiekeroog-Fahrt begleiten können. Am Ende der Klasse 7 verlässt der Klassenlehrer der Erprobungsstufe die Klasse als Fachlehrer.

Zeitnah nach den Osterferien werden die Schülerinnen und Schülerinnen individuell von der Mittelstufenleitung bezüglich der Wahlen im Differenzierungsbereich (der ab der Klasse 8 unterrichtet wird) beraten.

Im Differenzierungsbereich der Klassen 8 und 9 bestehen folgende vier Wahlmöglichkeiten:

  1. Französisch als dritte Fremdsprache
  2. Deutsch/Literatur, Schwerpunkte Literaturwerkstatt, Darstellendes Spiel und Videographie
  3. Naturwissenschaften, Schwerpunkt 8. Klasse Biologie und 9. Klasse Physik
  4. Gesellschaftswissenschaften, Geschichte/Politik

Seit mehr als zehn Jahren findet in der Jahrgangsstufe 8 ein Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Edinburgh (Schottland) statt. Seit 30 Jahren bietet die Schule zudem einen Schüleraustausch in der Jahrgangsstufe 9 mit Saint Malo (Frankreich) an. Seit 2016 findet in den Ferien für interessierte Schülerinnen und Schüler ein Austausch mit La Réunion (französisches Département im Indischen Ozean) statt.

In der Klasse 9 findet für alle Schülerinnen und Schüler, die einen Antrag auf Befreiung vom Religionsunterricht gestellt haben, Ethikunterricht statt, an dem sie teilnehmen müssen. Der Religions- und Ethikunterricht findet klassenübergreifend statt.

In der Klasse 9 steht eine einwöchige Klassenfahrt an, die auch eine Skifahrt sein kann.

Am Ende der Klasse 9 ist ein zweiwöchiges Betriebspraktikum obligatorisch, das in den Fächern Deutsch und Politik vorbereitet und von Lehrern dieser Jahrgangsstufe betreut wird.

In Fortführung des Silentiums bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern in der Mittelstufe das Tutorium als Hausaufgabenbetreuung an. Darüber hinaus können wir in Einzelfällen eine kurzzeitige Intervention anbieten, um versäumten Lernstand nachzuarbeiten (Tutorium plus). Dieses Angebot ist kostenlos und gilt auch für Schüler, die nicht im Tutorium sind.

Die Mittelstufenleitung arbeitet eng mit der „Sozialwerkstatt“ zusammen und organisiert gemeinsam mit dieser situationsbezogen Workshops z.B. zu den Themen legale/illegale Drogen (Zigaretten, Alkohol, Cannabis), Essstörungen, Gewaltprävention, Mobbing, Gender-Problematik.

Selbstverständlich nehmen auch unsere Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe am Sozialen Tag teil und haben darüber hinaus die Möglichkeit, am Girls‘ Day und Boys‘ Day genderspezifische Berufe kennenzulernen.

In der Mittelstufe zielt unser schulinternes Medienkonzept darauf ab, Schülern einen verantwortungsvollen Umgang mit digitaler Technik zu vermitteln und sie zu befähigen, sich selbst vor schädlichen Einflüssen zu schützen.

In Fortsetzung der medienpädagogischen Arbeit der Erprobungsstufe wird in allen Jahrgangsstufen der Mittelstufe, teilweise fächerübergreifend, die Arbeit mit dem Computer sowie die Nutzung des Internets als schulisch relevante Informationsquelle ausgebaut und intensiviert. Zusätzlich unterrichten wir in der Jahrgangsstufe 7 das Fach Informatik, in dem am Ende der Klasse 7 der EDV-Führerschein NRW erworben werden kann. Für die Realisierung der angestrebten Ziele bieten unsere Informatik- und Medienräume gute Voraussetzungen.

In verschiedenen Unterrichtsfächern wird altersgemäß und passend zu den jeweiligen Unterrichtsthemen die Verantwortlichkeit, Reflexion des Handelns und die Auseinandersetzung mit dem Nutzen und den Risiken der digitalen Kommunikationsmöglichkeiten behandelt. Außerunterrichtlich wird die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer durch externe Mitarbeiter unserer „Sozialwerkstatt“ unterstützt, die als Fachleute zu Themen wie Mediensucht oder Cybermobbing aufklärend zur Seite stehen.

© 2018 ǀ Otto-Kühne-Schule Godesberg GmbH

Wir nutzen Matomo zur Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten. Die Speicherung erfolgt immer anonym. Derzeit ist die Matomo Analyse aktiviert.Matomo deaktivierenNachricht verbergen